Mit der Ausbildung zum BewusstSEIN-Coach – dem Coach der „Neuen Zeit“ –
wird Ihr Beruf zur Berufung

 „Das Unbewusste ist gewissermaßen der Mutterboden,
aus dem Bewusstsein wächst.“
(C. G. Jung)

Es gibt viele Coachs – und bestimmt viele sehr gute.
Weshalb sollten Sie also zu mir kommen?
Weshalb sollten Sie sich von mir zum BewusstSEIN-Coach ausbilden lassen?
Welchen Grund gibt es, dass Sie unter diesen vielen guten Ausbildungsinstituten meines wählen sollten?

Deshalb: Seit 1994 bin ich hauptberuflich als Coach tätig. Seit 2001 leite ich Coaching-Ausbildungen (bisher 27 Gruppen) und viele der Ausbildungsteilnehmer arbeiten heute erfolgreich als Coachs. Der jüngste Teilnehmer bisher war 23, die älteste Teilnehmerin 82 Jahre alt. Der Altersdurchschnitt liegt allerdings zwischen 35 und 45 Jahren. Die Teilnehmer kommen aus den unterschiedlichsten Berufen: Aus der Wirtschaft, der Verwaltung und viele aus dem Bankbereich. Auch etliche Freiberufler suchen weitere Methoden und so mancher Berufs-Wiedereinsteiger ist ebenfalls dabei.
Jeder kann also von dieser Ausbildung profitieren – auch Sie! Und jede Investition in Sie selbst, in Ihre Fähigkeiten, Ihre Bewusstseinserweiterung und in Ihre Entfaltung, ist jeden Cent wert.

Die Ausbildung zum BewusstSEIN-Coach ist auf alle Fälle sinnvoll für Sie, …

1. … weil Sie sich die richtigen Fragen stellen:
Bewusste Menschen stellen sich hinsichtlich ihres weiteren Lebensweges Fragen wie: „Was kann ich aus meinem Leben machen, dass es sich stimmig anfühlt?“ „Wie kann ich das, was ich schon in mir spüre, sinnvoll nutzen?“ „Welches Leben will ich mit meinem spürbaren Potenzial und meinen wahrnehmbaren Fähigkeiten führen?“

2. … weil nichts so beständig ist, wie die Veränderung
Wenn Sie selbst besonnener, oder auch bewusster, mit Veränderungen umgehen möchten und andere dabei unterstützen wollen, den Herausforderungen, die diese Veränderungen mit sich bringen, gelassener und erfolgreicher zu begegnen, sollten Sie sich diese Coaching-Kompetenzen aneignen.

3. … weil Ihnen die BewusstSEIN-Coach-Kompetenzen das Leben leichter machen werden.
Als Freund/Freundin können sie unterstützender, weil bewusster, begleiten. Als Eltern, LehrerIn oder ErzieherIn werden Sie die Kinder einfacher lassen oder auch führen können. Ihre partnerschaftliche Kommunikation wird Wunder bewirken und als Kollege oder Mitarbeiter fällt es Ihnen leichter Probleme anzusprechen. Selbst als Berater, Trainer oder Therapeut dürfen Sie nachhaltigere Ergebnisse erwarten.

4. … weil Sie Ihren Traumberuf ausüben werden.
Einen Beruf, der Sie erfüllt, glücklich und zufrieden macht. Eine spirituell und mit Bewusstheit ausgerichtete Tätigkeit, in der Sie Ihr Potenzial leben, Ihre Fähigkeiten erweitern und Ihre Ressourcen anzapfen werden. Ein Leben, in dem Sie voller Leidenschaft und Mut die volle Verantwortung für Ihr Leben übernehmen werden.

5. … weil Sie sich darin üben werden, bewusst, professionell, zeitgemäß und empathisch zu coachen.
Gemeinsam mit dem Klienten erfassen Sie dessen Ist-Zustand, führen ihn in herausgearbeitete Veränderungsmaßnahmen und geben Hilfestellung bei der Integration des neuen Verhaltens in den Alltag. Sie leisten Hilfe zur Selbsthilfe.

Arbeit in der Zweier-Gruppe

Kundenstimme: „…Du bietest wohltuende Struktur und kreierst gleichzeitig offene Räume, in denen intensive Erfahrungs- und Lernprozesse möglich sind und wir uns alle mit unseren verschiedenen Gaben und Talenten einbringen können. Ich liebe diese Kombination von Tiefe, Intensität, Offenheit und Leichtigkeit eingebettet in einer warmherzigen, liebevollen Atmosphäre…“ (Romy R.)

Dauer und Inhalte der Ausbildung: 25 Tage die sich folgendermaßen zusammensetzen: 5 Blocks á 5 Tage; im 5. Block ist der 4. Tag der Prüfungstag mit Prüfungsfeier und der letzte Tag nach dem Abschlussfeedback der Abreisetag.

Ort der Ausbildung: „Raum der Begegnung“, Amselweg 11, 63773 Goldbach

I. Block: Mi. 18.09. (15 Uhr) – So. 22.09.2019 (13 Uhr)

Inhalte:

  • Erkennen der eigenen Gesprächshaltung

    Arbeit mit Symbolen
  • Erfolgreiche, klientenzentrierte Gesprächsführung nach C. Rogers (Ich-Aussagen, Spiegeln, Empathie, vertiefendes Fragen, ungünstige Interventionen, etc.)
  • Das Erstgespräch im Coachingprozess
  • Mentale und spirituelle Gesetzmäßigkeiten
  • Anwendung der Energetische Informationspunkte (EIP’s) nach Sylvia Bieber
  • Selbstreflexion zur Selbst-Bewusstwerdung
  • verschiedene Meditationen

II.Block: Mi. 27.11. (15 Uhr) – So. 01.12.2019 (ca. 13 Uhr)  

Inhalte:

  • Interventionstechniken zur Problemklärung
  • Lösungsorientierte Handlungsstrategien
  • Krankheiten als Sprache der Seele verstehen lernen
  • Das Spiegelgesetz und seine Anwendung
  • Lenormandkarten legen unter Coaching-Gesichtspunkten:
    Kleine Legungen mit Lenormandkarten

    * Bedeutung der einzelnen Karten
    * besondere Kombinationen der Karten
    * Verschiedene Legearten
    * Signifikationskarten
    * Den eigenen Zugang zu der Symbolik der Karten finden
    * Das Vorgehen bei Beratungsgesprächen unter Coachinggesichtspunkten
    * Eigene Themen erkennen und Projektionen auf den Klienten vermeiden lernen
    * Gegenseitiges Kartenlegen
    * Intuitionsschulung

  • verschiedene Meditationen

Kundenstimme: „…nachdem ich nach der Ausbildung gut zu Hause angekommen bin, habe ich gleich mal für jemanden die Karten gelegt, den ich gar nicht so gut kenne. Und das ist der Hammer. Das Deck liegt so, als hätte ich Stundenlang sortiert bis es passt. Die Karten liegen immer noch da, und ich gehe immer wieder vorbei und schaue drauf, weil ich es fast nicht glauben kann…“ (Birgit Hacke)

III. Block: Mi. 15.01. (15 Uhr) – So. 19.01.2019 (ca. 13 Uhr)

Inhalte:

  • wer, wie, wo, wann, weshalb: Zielfindung und -erreichung
  • Prozessorientierte Innenweltarbeit (POIA):
    Prozessorientierte Innenweltarbeit

    * Fantasiereisen und Innenweltarbeit im Coachingprozess
    * Die Charakteristika von Fantasiereisen als Entspannungsverfahren
    * Hypnotische Sprachmuster
    * Der Unterschied von hypnotischer und direktiver Sprache in der Innenwelt
    * Verschiedene Tranceinduktionen
    * Y-Fragetechnik
    * Sprachstil und Gestaltung der Innenweltarbeit
    * Etablieren eines „sicheren Raumes“
    * Etablieren des „Herzensraumes“
    * Symbolik mit entsprechenden Übungen
    * Anleiten von Gruppenreisen und Einzelarbeit

  • Herzintegration und Ho’oponopono
  • verschiedene Meditationen

IV. Block: Mi. 11.03. (15 Uhr) – So.15.03.2020 (13 Uhr)  

Inhalte:

  • Vertiefung der Prozessorientierten Innenweltarbeit (POIA):
    * Vor- und Nachbearbeitung einer Innenweltarbeit unter Coachinggesichtspunkten
    * Ausagieren von starken Emotionen und lösen von traumatischen Erlebnissen
    * Verankerung neuer Zustände
    * Arbeit mit inneren Anteilen
    * Integration und Transformation belastender Situationen und entsprechender Gefühle
  • Grundlagen des Spirituellen Familienstellens:
    * Die drei Grundbedürfnisse der Ordnung
    * Die Ordnungen des Helfens
    * Den eigene Platz in der Herkunftsfamilie einnehmen
    * Blattaufstellung der Herkunftsfamilie
    * Die Strichmännchen-Technik
  • Setting eines Coaching-Verlaufs
  • Fallbearbeitungen
  • verschiedene Meditationen

Kundenstimme: „…Du bist eine wundervolle Ausbilderin mit soviel Fachwissen und vor Allem so viel „Mensch/Gefühl“, dass ich es gar nicht zu beschreiben mag. Deine frische und liebevolle Art zu lehren ist berauschend und einfach wunderbar. Ich habe MICH kennengelernt und spüre MICH. Ich bin…….. (Elisabeth A.)

V. Block: Mi. 29.04. (15 Uhr) – So. 03.05.2020 (ca. 11 Uhr)

Inhalte:

  • Prüfung

    Fallbearbeitungen

  • Psychosen, Neurosen – Abgrenzung zum Psychotherapeuten
  • Projektion, Übertragung, Widerstand
  • Eigene Präsentation verschiedener Erklärungsmodelle
  • üben, üben, üben
  • Marketing für eine erfolgreiche Coaching-Praxis
  • verschiedene Meditationen

am 4. Tag: Schriftliche und praktische Prüfung mit abendlicher Prüfungsfeier
am 5. Tag: morgendliches Treffen mit Abschlussbesprechung, Verabschiedung und Abreise

Als Ausbildungsteilnehmer haben Sie außerdem die Möglichkeit kostenfrei an meinen monatlich stattfindenden Familienaufstellungstagen als Beobachter/Stellvertreter dabei zu sein.

Ausbildungskosten: 4.450 € 

bzw. nach Abzug von 300 € Anzahlung
5 Raten x á 863 € oder
12 Raten x á 360 € 
zuzüglich 100,00 € Prüfungsgebühr

Hier geht´s zur Anmeldung:

Kundenstimme: „…Eine Ausbildung, die in mir viele neue Türen aufgeschlossen hat und mir in meinem Beruf (Leitende Position in der Bauindustrie) sehr geholfen hat.“ (Walter Eller)

Nach erfolgreich bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat, welches sowohl den Stundenumfang als auch die Leistungsinhalte dokumentiert. Die Ausbildung zum „BewusstSEINCoach“ erfolgt in Übereinstimmung mit den Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Mentales Training (DGMT). Alle Einheiten sind praxis- und prozessorientiert. Die Erfahrungen aus fünfundzwanzig Jahren eigener Coachingpraxis und Seminarleitertätigkeit finden in dieser Ausbildung ihre Umsetzung. Die regelmäßige telefonische oder persönliche Betreuung während Ihrer Ausbildung ist für mich selbstverständlich.

Wenn Sie Ihre Coaching-Kompetenzen erweitern und Ihren „Methodenkoffer“ noch mehr füllen möchten, haben Sie folgende weitere Möglichkeiten:

Abschlussgruppe A 26, Februar 2018 (vier dieser Teilnehmer sind zwischenzeitlich als Coaches selbstständig)

Ich glaube daran, dass Sie Ihren Traum leben können. Ich glaube an Sie, Ihre Vision und Ihren Erfolg. Zutiefst bin ich davon überzeugt, wenn Sie wirklich Coach werden wollen und entsprechend Zeit, Geld und Engagement investieren, dass Sie es gerade jetzt, in dieser hochenergetischen Zeit, schaffen können, in diesem Segment Fuß zu fassen.

Trauen Sie sich  – werfen Sie Ihr Herz vorneweg und springen Sie hinterher!

Kundenstimme: „…ich habe schon viele Trainer, Ausbilder und Mentoren in meinem Leben kennengelernt. Auch zu Coaches und Psychologen hatte ich intensiven Kontakt. Kaum eine/r hat mich derart überzeugt wie Du. Durch Deine Professionalität und Berufserfahrung als Coach und zugleich warmherzige Art wusste ich als Auzubi immer wieder: Ich habe die richtige Wahl getroffen! Die vielen praktischen Übungen haben Deinen Coaching-Ansatz immer wieder verdeutlicht. Wir konnten am Bespiel lernen. Zudem hast Du uns m. E. ideal auf die Prüfungen vorbereitet. Das Ergebnis spricht für sich. Auch die Ausbildungsunterlagen waren strukturiert und übersichtlich, sodass wir jederzeit das Erlernte nachlesen können. Vielen Dank für diese fundierte Ausbildung!“ (Anja Schlender, Journalistin, 40 Jahre alt, im März 2018)

Weitere Aussagen finden Sie hier:

 

 

Seit 18 Jahren bildet Sylvia Bieber im eigenen Ausbildungsinstitut Coaches aus. Auch die Coachingausbildung in POIA (Prozessorientierte Innenweltarbeit) und Weiterbildungen der verschiedensten Art, können Sie bei Sylvia Bieber Coaching & Seminare absolvieren. Der Bewusstseincoach ist ein Coach der neuen Zeit. Lassen Sie sich ausbilden, werden Sie Coach der neuen Zeit, werden Sie Bewusstseincoach.