Vom 29.08. – 01.09.2014 findet der erste Block der Ausbildung „Prozessorientierter Innenweltarbeit“ (POIA) in Bad Zwesten statt.

 

Möchten sie Ihre Sie behindernden und blockierenden Themen auf Seelenebene bearbeiten, integrieren, transformieren und heilen? Dann nehmen Sie an dieser Ausbildung teil! Heilen Sie zuerst Ihre eigenen Themen um anschließend für Ihre Klienten/Patienten oder Seminarteilnehmer kompetente/r Begleiter/in in deren innerer Erlebniswelt zu werden.

Sie gehen in Kontakt mit Ihren inneren Bildern und Gefühlen. Dadurch erleben Sie die Problematiken der Gegenwart in der Ursächlichkeit. Diese Ursachen liegen oft in den Defiziten und Schwierigkeiten der Kindheit: Zu wenig Liebe, fehlende Nähe, mangelnde Aufmerksamkeit, Mißachtung, Demütigungen, manchmal auch körperliche oder emotionale Gewalt.

Gefühle der Ohnmacht, Hilflosigkeit, Überforderung, Eifersucht, Traurigkeit, Wut, etc. haben ihren Ursprung meist in diesen frühen Jahren. Die Seele ist verletzt, schreit, will heil werden. Deshalb „kreieren“ wir uns unbewusst immer wieder Situationen, die uns irgendwann zwingen, zurück zu schauen und Heilung zu suchen.

Prozessorientierte Innenweltarbeit ist ein Werkzeug, mit dessen Hilfe Sie Heilung für die Seele erreichen.
Und –  soll der Körper heil werden, darf die Seele nicht länger leiden.