Die Götter haben Bali den Charme der Ewigkeit geschenkt und dieser unterstützt uns bei der ganzhei

Wenn Sie den Fuß auf Balis Boden setzen, betreten Sie eine magische Welt. Die Frangipanibäume duften, die tropische Natur zeigt sich verschwenderisch. Gamelanspieler trommeln, Frauen halten sich Blumen an die Stirn und Lebensfreude und Leichtigkeit bestimmen den Alltag der Menschen. Bali ist ein faszinierendes Reiseland. In diesem traumhaften Ambiente bietet Sylvia Bieber, von Seelmann & Bieber Trainings, vom 07. – 23. Juni 2013 ein spirituelles Seelen-Heil-Reise-Seminar an.

Danach befragt, was man sich darunter vorstellen kann, meint die Fachfrau, die in Aschaffenburg auch als Spiritueller MentalCoach tätig ist: „Jeder Mensch trägt in sich die Fähigkeit zur Selbstheilung. In jeder Zelle ist die Information des gesamten Organismus gespeichert. Jedes Symptom/Problem trägt in sich auch die Lösung. Unsere Seele weiß darum und zeigt uns den Weg. Sie drückt sich in Bildern aus, denen wir folgen können. Ich ermutige meine Teilnehmer die Tür zu diesen Seelenräumen zu öffnen, den inneren Bildern zu folgen und deren Botschaften zu vertrauen. Ich übersetze diese Bilder, moderiere, animiere und begleite die Innenweltreisenden dabei.“

Das klingt spannend, deshalb möchten wir wissen, was man unter ganzheitlicher Heilung verstehen kann. „Unter ganzheitlicher, spiritueller oder auch geistiger Heilung verstehe ich die Übertragung von Energie aus der Ur-Quelle auf eine Person, die diese Energie benötigt“, erläutert Frau Bieber lebhaft. „Diese wirkt harmonisierend auf Körper, Geist und Seele. Ich diene nur als „Channel“, als Medium für die göttliche Energie mittels meiner Hände. Ich sehe den Körper, den Geist und die Seele als eine Einheit und voneinander abhängig und weiß, dass alle drei in Harmonie zueinander stehen müssen, um Gesundheit zu erlangen bzw. zu bewahren. Das Heilen bewirke nicht ich selbst, ich bin nur das Werkzeug – die Übermittlerin einer externen Energiequelle – eines unsichtbaren höchst intelligenten Feldes. Diese göttliche Energie ist das Universale Elektromagnetische Feld, kurz UEF genannt und wird auch als „Göttliche Matrix“ bezeichnet. Auch Hippokrates hat sich schon dieses Feldes bedient.“

Dann erfahren wir, dass die Urlauber zwischen den einzelnen Seminarsequenzen auch Ausflüge ins Landesinnere unternehmen. Ubud, das künstlerische Zentrum in Zentralbali, lädt zum Shoppen und Staunen ein und die ehemalige Inselhauptstadt Singaraja ermöglicht balinesisches Stadtleben. Wasserfälle wie die Twin-Falls bieten erfahrbare Natur und schließlich gibt es die vielen eindrucksvollen Tempelanlagen oder Dörfer, die sich bestimmten Handwerkskünsten verschrieben haben. Auch eine Bootstour bei Sonnenaufgang zu den Delphinen ist ein unvergessliches Erlebnis für die Seminarteilnehmer.

Unvergesslich wird der Aufenthalt auch durch die traumhaft gelegenen Unterkunft. Die Gaia-Oasis in Tejakula liegt an der Nordküste Balis, direkt am Meer und eingebettet in einen tropischen Garten mit unzähligen Palmen und Bananenbäumen. Hier können sich die Teilnehmer dem Flair exotischer Idylle hingeben. Die individuell in landestypischem Stil gebauten Bungalows lassen keinen Wunsch offen. Das Resort selbst bietet eine entspannte Atmosphäre, die optimal für Selbsterfahrung und persönliches Wachstum geeignet ist.