Persönlichkeitsentwicklung durch Selbstliebe

„Eigenliebe ist das Instrument der Selbsterhaltung“
(Voltaire)

  • Wie wichtig soll/darf man sich selbst nehmen? Wie sehr darf man sich selbst lieben und wann wird das „narzisstisch“?
  • Das zweite Gebot in der Bibel besagt: „Du sollst Deinen Nächsten lieben wie Dich selbst.“ Nicht mehr als Dich selbst! Doch wie lernt man sich selbst zu lieben?
  • Was unterscheidet Selbstliebe von Selbstsucht und Egoismus? Warum ist Selbstliebe so wichtig?
  • Wie weit sind Sie bereit, für die Liebe zu gehen? Wie weit sind Sie bereit für die Liebe zu sich selbst zu gehen?

Um sich lieben zu lernen, darf man sich kennenlernen:

Unsere mangelnde Selbstliebe rührt meist aus Prägungen der Kindheit: “Ich war ein Unfall, gar nicht gewollt”, “mein Vater war nie anwesend”, “mein Leben wäre anders verlaufen, wenn meine Eltern nicht so arm gewesen wäre”. Unsere Eltern hinterlassen Spuren in unserer Seele und leider nicht nur gute.

Als erwachsene Menschen sind wir jedoch selbst dafür verantwortlich, uns zu verstehen, mit uns selbst glücklich zu werden, uns das zu geben, was wir brauchen. Es geht darum, die eigene innere Wirklichkeit zu erleben, ohne diese zu beschönigen und ohne diese schlecht zu machen. Dafür braucht es die Bereitschaft, die eigenen Gefühle in der Aufmerksamkeit zu halten, sich selbst auszuhalten, mit allem, was sich zeigt.

Die Selbstliebe soll Ihr friedvoller Ausgangshafen für alle weiteren Reisen in Ihrem Leben werden. Erst dann kann aus dem leidvollen „Du hast mir weh getan“ ein „ich fühle Schmerz“ werden. Aus „Du hast mich belogen und betrogen“ wird vielleicht ein „ich bin wütend und enttäuscht“. Spiegeln doch die Menschen und die Umstände in unserem Leben uns nur das, was sich in unserem Innersten als Prägung befindet.

Ziel dieses Selbsterfahrungs-Seminares: 

Das Ziel dieser Selbsterfahrung ist es, dass Sie mit sich selbst ins Reine und somit auch in ein inneres Gleichgewicht kommen, welches es Ihnen ermöglicht sich immer mehr selbst so zu lieben, wie Sie sind. Außerdem wird Ihr Selbstvertrauen gestärkt und Ihr Umgang mit sich selbst und anderen Menschen deutlich verbessert.

Inhalte des Wochenend-Seminars:

  • Sie erfahren die drei Grundordnungen der Liebe in der Familie
  • Spirituelle Familienaufstellungen
  • Auflösung von Altlasten, Blockaden und Verstrickungen aus der Herkunftsfamilie
  • Prozessorientierte Innenweltarbeit
  • Meditationen
  • Gesprächsrunden zum Austausch von Erfahrungen

Wann: 08.04. – 08.04.2018
Wo: „Raum der Begegnung“, Amselweg 11, 63773 Goldbach
Wieviel: 290 € 

Hier geht es zur Anmeldung

Info für die Teilnehmer der Ausbildung zum Spirituellen MentalCoach:

Um als Coach wertfrei und verantwortungsbewusst arbeiten zu können, ist es unerlässlich, sich selbst zu klären, damit Sie dem Klienten nicht Ihre eigenen Themen „überstülpen“.

Die Selbsterfahrungs-Seminare„Aus Liebe zu dir selbst“ und „Die Innere Familie – Tanz der Teile“ dienen Ihnen zu dieser Klärung, Entwicklung uns Selbstfindung.